Klimaneutraler "Jugendumweltgipfel - Wir machen Stadt" mit ARKTIKKlimaneutraler "Jugendumweltgipfel - Wir machen Stadt" mit ARKTIK
September 9, 2011

Hamburg, 09.-11. September 2011 – Das Hamburger Klimaschutzunternehmen ARKTIK kompensiert die CO2-Emissionen des Jugendumweltgipfels der NAJU in Hamburg.

Der Jugendumweltgipfel der Naturschutzjugend (NAJU) liefert Denkanstöße und zeigt den jugendlichen Teilnehmern Möglichkeiten, selber aktiv an der Gestaltung einer umweltfreundlichen Zukunft mitzuwirken.

Als Hamburger Klimaschutzunternehmen wird ARKTIK den Jugendumweltgipfels der NAJU unterstützen und die CO2-Emissionen der Teilnehmer, die während der Veranstaltung entstehen, durch Unterstützung eines Gold Standard Klimaschutzprojektes vollständig ausgleichen.

Dabei handelt es sich um ein Projekt aus dem Bereich Energieeffizienz, welches die Produktion und Verteilung von effizienten Kochöfen in Ghana fördert. Die Öfen sorgen dafür, dass gegenüber den herkömmlichen Arten des Kochens deutlich weniger Brennstoff benötigt wird. Dies schützt den Wald, reduziert den CO2-Ausstoß und schafft zusätzliche Arbeitsplätze in einer strukturschwachen Region.

"Gerade weil Klimaschutz uns alle angeht und viel geredet aber wenig getan wird, sollte man nicht immer darauf warten, bis andere irgendwann vielleicht eine Lösung anbieten, sondern selber aktiv werden. Deshalb finde ich die Idee, Jugendliche zum aktiven Mitgestalten einer nachhaltiger Zukunft zu motivieren, auch so toll" so Dr. Florian Skiba, einer der ARKTIK Gründer und Geschäftsführer.

 

Über ARKTIK:
ARKTIK ist ein junges, mehrfach ausgezeichnetes und von führenden Klimaexperten empfohlenes Klimaschutzunternehmen aus Hamburg, das von drei Doktoranden gemeinsam mit Prof. Matzen gegründet wurde und als Spin-Off aus dem Institut für Technologie- und Innovationsmanagement der TUHH von Prof. Herstatt hervorgeht. Als ein führender Anbieter für den Ausgleich mobilitätsbedingter CO2-Emissionen entwickelt ARKTIK als eigenständiges und unabhängiges Unternehmen, innovative Klimaschutzlösungen, die sowohl Firmen als auch Privatpersonen einen einfachen Weg des CO2-Ausgleichs im Alltag eröffnen. Weitere Informationen zu ARKTIK finden Sie auf www.arktik.de und www.fuhrpark.arktik.de sowie auf Facebook und Twitter!

 

Pressestelle ARKTIK GmbH
Dr. Florian Skiba
ARKTIK GmbH
Holstenwall 7
20355 Hamburg
Telefon: +49.40. 35 71 53 48
eMail: presse@arktik.de

Pressemitteilung als PDF-Download

» Zurück zur Presse-Übersicht